Wie wichtig ist Ihnen Souveränität im Alltag?

Fragen Sie jemanden nach den wichtigsten Eigenschaften einer Führungskraft, fällt häufig das Schlagwort Souveränität. Aber was versteht der oder diejenige genau unter dem Wort Souveränität? Wie wirke ich, wenn ich souverän bin? Wie trete ich auf und was drücke ich aus? Was wird von mir als souveräne Führungskraft erwartet?

Integer. Authentisch. Vertrauenswürdig.

Souveräne Menschen sind integer, authentisch und vertrauenswürdig. Noch so drei starke Worte, die inhaltlich ganze Bücher füllen könnten. Also lassen Sie uns schauen, was das in der Praxis bedeutet:

Zur Souveränität gehört es, mutig und neugierig auch außergewöhnliche Wege zu beschreiten. Das heißt wir erwarten von einer souveränen Person, dass sie nicht nur dasitzt und alles kommentarlos abnickt, sondern ihre persönliche Meinung äußert, mit Fakten belegt und vertritt. Mehr noch erwarten wir Überzeugungs- und Durchsetzungskraft für die eigenen Wünsche und Ideen – und das auf eine sehr wertschätzende und respektvolle Art und Weise. Souveränität steht in gewisser Weise auch für Sicherheit. Eine souveräne Führungskraft tritt nach außen sicher auf und wird als fachkompetent angesehen, sodass ihre Meinung stets wertvoll ist. Das bedeutet keineswegs, dass ich als souveräne Person immer eine Lösung parat haben muss. Vielmehr geht mein Umfeld davon aus, dass ich zeitnah eine Lösung herbeiführen werde und dafür durchaus auch fremde Hilfe beanspruchen kann.

Grenzen setzen und austesten.

Eine souveräne Führungskraft wird für ihre Mannschaft Rahmenbedingungen setzen und diese Grenzen gleichzeitig stetig austesten, ob sie zum einen richtig gesetzt wurden und zum anderen immer noch gültig und notwendig sind. Es bedeutet den Mut zu haben, eigene Entscheidungen auch zu revidieren, wenn sie sich als nicht zielführend herausstellen. Souveräne Führungskräfte zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie mit Rückschlägen oder Fehlentscheidungen offen und angemessen selbstkritisch umgehen. Sie riskieren lieber eine kalkulierte Fehlentscheidung, als etwas nur aus Prinzip zu machen oder noch schlimmer: gar nichts zu tun.

Unabhängig handeln.

Souveränität bedeutet unabhängig von Stimmungen und Entscheidungen meines Umfeldes zu sein und mein Geschäft innerhalb meiner Kompetenzen selbst in die Hand zu nehmen. Gleichzeitig gilt es bei Notwendigkeit auch für die Erweiterung der eigenen Kompetenzen einzustehen und dieses Ziel geradlinig zu verfolgen.

Auf Stärken und Talente bedacht.

Eine souveräne Führungskraft ist informiert und weiß, wovon sie spricht. Sie gibt sich nicht mit oberflächlichen Beschreibungen ab, sondern ist tief genug im Thema, um selbst entscheiden zu können. In Bezug auf ihre Mitarbeiter kennt sie die Stärken und Talente jedes einzelnen, und zwar weit über die Eckdaten von Lebensläufen und Arbeitsbeschreibungen hinaus. Sie weiß worauf und auf wen sie sich verlassen kann und stellt stets die Kompetenzen der Gemeinschaft in den Vordergrund.

Bedürfnisse kennen.

Es ist ihr wichtig selbst gesehen und wertgeschätzt zu werden und deshalb deckt sie selbst gerade diese Bedürfnisse bei ihren Mitarbeitern vollständig ab. Wir sehen Möglichkeiten und Defizite bei anderen viel klarer als bei uns selbst – Souveränität deckt daher die Bereitschaft zur Selbstreflektion zusätzlich ab.

Wie würden Sie nun Ihr persönliches Maß an Souveränität bewerten? Bedarf es hier einer Veränderung?

Gerne begleite ich Sie dabei es herauszufinden und den für Sie richtigen Weg zu wählen.

Hier können Sie den Beitrag als PDF herunterladen:

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Trainerin aus leidenschaft

Mit meiner Werkzeugkiste gebe ich Ihnen direkt anwendbare Praxistipps an die Hand.

Sie möchten wissen wie ich darauf komme, dass diese Tipps im Alltag funktionieren? Erfahren Sie dazu mehr über mich:

So kann ich Ihnen helfen

Gruppentrainings für Ihre gesamte Mannschaft zu den Themen Führung und Kommunikation – individuell auf Sie zugeschnitten und bei Ihnen vor Ort:

Einzelcoachings und Team Coachings zur Bewältigung individueller Herausforderungen: